Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heimischer Gastro-Nachwuchs tischt groß auf

Niederösterreichische Wirtshauskultur

Heimischer Gastro Nachwuchs tischt groß auf
Schüler der NÖ Tourismusschulen kochten bereits zum zweiten Mal mit einem Mitgliedsbetrieb der heimischen Wirtshauskultur groß auf (v. l.): Mag. Jürgen Kürner (Dir. der TS Semmering), Mag. Birgit Wagner (Dir. HLF Krems), Mag. Sissy Nitsche-Altendorfer (Dir. TMS St. Pölten), Harald Pollak (Obmann NÖ Wirtshauskultur), Landesrätin Petra Bohuslav, Mag.Barbara Sablik-Baumgartner (Dir. HLT Retz) und Christoph Madl (GF NÖ-Werbung).

Um die Talente im Land weiter zu fördern und zu fordern, hat die Niederösterreichische Wirtshauskultur die Initiative »Schule macht Wirtshaus! – Wirtshaus macht Schule!« ins Leben gerufen. Schüler der Niederösterreichischen Tourismusschulen kochen dabei mit einem Mitgliedsbetrieb der heimischen Wirtshauskultur.

Austragungsort der bereits zweiten Veranstaltung dieser Art waren die Räumlichkeiten des aktuellen Top-Wirts des Jahres: In der Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf profitierten vor ­Kurzem 20 Nachwuchstalente von der HLT Retz, HLF Krems, TMS St. Pölten und TS Semmering von dem Erfahrungsschatz heimischer Spitzenköche. »Unser Kochnachwuchs hat für einen Abend den ganzen Betrieb geleitet. Von den hochwertig zubereiteten Speisen bis hin zum gepflegten Service – sie haben Verantwortung übernommen und ihr Erlerntes wunderbar in die Praxis umgesetzt«, sagt TS-Semmering-Direktor Mag. Jürgen Kürner stellvertretend für die vier Tourismusschulen.

In den Genuss eines mehrgängigen Menüs kamen anwesende Gäste aus dem Tourismus- und Wirtschaftsbereich. Serviert wurden u. a. Weinviertler Strohschwein, geräucherter Alpenlachs oder ein Schoko-Berg-Zauber. »Die nächste Generation steht in den Startlöchern, die unsere Wirtshauskultur in den kommenden Jahren prägen und repräsentieren wird«, freut sich Harald Pollak, Obmann der Wirtshauskultur NÖ.

Foto: NLK Pfeiffer