Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Halm: Drinks genießen mit gutem Öko-Gewissen

Halm Drinks genießen mit gutem Öko Gewissen
Foto: Halm

Der klassische Plastikstrohhalm ist derzeit ein wenig in Verruf geraten, denn Umweltschützer warnen vor dem stetig wachsenden Plastikmüllberg, der vor allem unsere Meere zusehends verschmutzt. Immer mehr Gastronomen verbannen daher Plastiktrinkhalme aus ihren Bars, allerdings sind Alternativen derzeit noch rar. Eine neue Idee bietet die Firma Halm mit ihren stabilen und wiederverwendbaren Trinkhalmen aus Glas. Deren Trinkhalme sind in vier Längen erhältlich: von 15 über 20 und 23 bis zu 30 Zentimetern. Eine gebogene Variante rundet das fünfteilige Halm-Angebot ab. Bis zu 50.000 Plastik-Halme bzw. 500 Euro könnten Gastronomen damit pro Jahr einsparen, ist Halm-­Gründer Sebastian Müller überzeugt.