Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dry Ager: Zur Perfektion gereift

Dry Ager
Foto: Dry Age

Dry-Aged-Beef ist sprichwörtlich in aller Munde, vom Sterne-Restaurant bis zum Streetfood-Truck. Der Begriff bedeutet einfach Trockenreifung. Eigentlich eine altbewährte Methode, die auch als »abhängen« bekannt ist. Das Fleisch wird dadurch außergewöhnlich zart und geschmacksintensiv. Mit dem Modell DX 500 hat die Manufaktur Dry Ager jetzt auch einen kompakten Profi-Reifeschrank für bis zu 20 kg Fleisch im Programm. Beim Dry-Age-Verfahren wird das Fleisch für drei bis sechs Wochen am Knochen gereift. Wichtigstes Kriterium ist das Umgebungsklima. Nur bei einer Temperatur um den Gefrierpunkt und ca. 85 Prozent Luftfeuchtigkeit wird aus frischem Rinderfleisch edles Dry-Aged-Beef. In den Dry-Ager-Reifeschränken lassen sich die Bedingungen exakt kontrollieren.