Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die witzigsten Namen für Burger-Restaurants

Kreative Fleischeslust

Die witzigsten Namen für Burger-RestaurantsWas in den 1990er-Jahren bei Friseuren ein großer Trend war (»Haarchitekt«…), wiederholt sich nun bei Burger-Restaurants: das Spiel mit dem Namen. Die Kölner Naming-Agentur Nambos hat sich deshalb auf die Suche gemacht und aus­gefallene, spannende und witzige Namen von Burger-Restau­rants gefunden. Der Kontrast zwischen Fast Food und Fremd­bezug macht den Witz. Der eine gründet eine »Burgerini­tiative«, gegen den Hunger kämpft die »Burgerwehr«, für alle scheint der »Burgersteig« gedacht zu sein und inte­grativ gibt sich die »Einburgerung«.

Allerdings sind diese Namen leicht verwechselbar: Sucht man den »Burgermeister« wird man auf dem »Burgeramt« nicht fündig. Und in Köln liegen »Burger­bude« und »Burger Bud« zwar gut zwei Kilometer auseinander, sind namentlich jedoch kaum zu unter­scheiden – in einer Konkurrenz­situation nicht unproblematisch.

 

 

 

Die Nambos Top-Ten-Namen für Burgerrestaurants:

  1. Hans im Glück
  2. Die fette Kuh
  3. Grillin’ Me Softly
  4. Wiesenlust
  5. To Beef Or Not To Beef
  6. Burgermeister
  7. Beef Brothers
  8. Einburgerung
  9. Faust Food
  10. Gutburgerlich

Text: dm/ck, Ausgabe: 04/2017, Veröffentlicht am: 01.11.2017
Fotos: iStockphoto; fotolia.com: zelimirzarkovic, andrei45454, picsfive